„Die Bayerischen Basstage – vom 28. bis 30.10.2017“

Header-Bassmonsters

Willkommen zu den Bayerischen Basstagen in der Städtischen

Musikschule in Mühldorf am Inn

Ein Bericht der Bayerischen Basstage 2016 in der Süddeutschen Zeitung:

sueddeutsche-zeitung

Die Bayerischen Basstage fördern und repräsentieren die Instrumente Kontrabass und E-Bass in all Ihren Facetten. Sie sind ein interkulturelles, musikalisches Gesamtkonzept zur Aus- und Weiterbildung von Musikern. Der in allen Kulturen und musikalischen Stilistiken verwurzelte Kontrabass/E-Bass dient als Instrument dazu!

Slider

 

Die Bayerischen Basstage bieten den Teilnehmern die Möglichkeit zur Aus- und Weiterbildung nicht nur am Instrument, sondern auch sozial, kulturell und musiktheoretisch.
Dies geschieht im Rahmen vielfältiger Kursangebote, die vom Einzel- bis zum Gruppenunterricht reichen. Durch die Teilnahme internationalter Dozenten  und Teilnehmer fördern die Bayerischen Basstage zudem den interkulturellen Austausch.

So begegnen sich bei den Bayerischen Basstagen internationale Spitzenmusiker aus Deutschland, Italien, Frankreich, Rumänien, Spanien, den USA  und Mexico.

Zum ersten Mal wird in diesem Jahr der Bayerische Rundfunk alle Konzerte der Bayerischen Basstage aufzeichnen und senden und im Rahmen einer ausführlichen Sendung über die Bayerischen Basstage berichten.

Folgende Kurse werden angeboten:

Schueler

• Meisterkurse
• Minibass Kurse
• Ensembleklassen
• E-Bassklassen
• Amateurkurse
• Arranging Workshops 
• Recitals
• Einsteigerklassen

Die Bayerischen Basstage sind für wirklich jeden Bassisten da. Vom Minibassisten bis zum Profi! Ein ganz besonderes Angebot sind die Einsteigerklassen. Auch wer noch nie Bass gespielt hat, ist herzlich willkommen.

Schreibe einen Kommentar