Die Bayerischen Basstage

The Bass unites the world

Vom 27. bis 29.10.2018 in Mühldorf am Inn
Go to Meisterkurse für Kontrabass, Jazzbass und Elektrobass

Meisterkurse für Kontrabass, Jazzbass und Elektrobass

Go to Einsteigerklassen und Minibass-Kurse für Kinder

Einsteigerklassen und Minibass-Kurse für Kinder

Sonntag, 28.10.2018, 14 Uhr: Kostenloser Minibass Schnupperkurs

Go to Ensemble und Korrepetition

Ensemble und Korrepetition

Go to Konzert: Masters of Bass

Konzert: Masters of Bass

Bayerische Basstage

Die Bayerischen Basstage fördern und repräsentieren die Instrumente Kontrabass und E-Bass in all ihren Facetten. Sie sind ein interkulturelles, musikalisches Gesamtkonzept zur Aus- und Weiterbildung von Musikern. Der in allen Kulturen und musikalischen Stilistiken verwurzelte Kontrabass bzw. E-Bass dient als Instrument dazu. So bieten die Bayerischen Basstage den Teilnehmern die Möglichkeit, sich nicht nur am Instrument, sondern auch sozial, kulturell und musiktheoretisch, weiterzubilden. Dies geschieht im Rahmen vielfältiger Kursangebote, die vom Einzel- bis zum Gruppenunterricht reichen. Durch die Teilnahme internationaler Dozenten fördern die Bayerischen Basstage zudem den interkulturellen Austausch. So begegnen sich bei den Bayerischen Basstagen Spitzenmusiker aus Deutschland, Italien, Frankreich, Israel, Australien, der Schweiz, Rumänien, Spanien, den USA und Mexiko.
Dozenten 2018
  • François Rabbath, Dorin Marc, Dan Styffe, Thomas Hille, Chia-Chen Lin, Elisabeth Forster, Emilio Yepes-Martinez, Ricardo Tapadinhas, Lisa De Boos, Claus Freudenstein

  • Steve Bailey, Linus Klausentitzer (Workshop am 28.10.2018)

  • Thomas Hartmann

  • Steve Bailey

Das bäss(t)e Team

Schirmherrschaft: Dr. Marcel Huber (Leiter der Bayerischen Staatskanzlei und Staatsminister für Bundesangelegenheiten und Sonderaufgaben)

Claus Freudenstein

Künstlerischer Leiter und Organisator

Antonia Schwarz

Organisation und Veranstaltungsassistentin

Konzertreihe